Olivenernte auf Kythira

Olivenernte

Die Olivenernte auf Kythira beginnt Ende Oktober Anfang November. Wir ernten unsere Oliven ohne Einsatz von Maschinen. Um den Olivenbaum werden Netze ausgelegt und mit einem Handrechen (Olivenkamm) werden die Oliven vom Baum ausgekämmt. Um die Oliven im oberen Bereich des Baumes auszukämmen wird eine dreibeinige Leiter verwendet da diese einen sicheren Stand gewährleistet.

Olivenbaum schwer beladen

Julia erntet Oliven

Olivenernte auf der Leiter

Oliven von den Blättern trennen

Wikipedia: Der Olivenbaum

Der Olivenbaum ist ca. 300 Jahre alt

In der Ölmühle

Wir haben von unserem kleinen Olivenhain 420 kg geerntet und daraus wurden 86 kg Olivenöl gepresst. Die Olivensorte ist die Koroneiki, eine sehr ergiebige Ölolive. Die Wassertemperatur beim Pressen war 30°C, was man als Kaltpressung bezeichnen kann.

Bearbeitung der Oliven

Die Oliven kommen in einen Auffangbehälter und von da befördert ein Schneckengetriebe die Oliven zu einem Geblässe, damit werden die Blätter von den Oliven getrennt. Danach laufen sie durch eine Wasserbad und einen Rüttler damit möglichst keine Fremdkörper übrig bleiben. Von da geht es in den Zerkleinerungbehälter wo die Oliven zu einem Brei zerkleinert werden und somit zum Pressen aufbereitet sind. Danach gelangen die Oliven in eine Zentrifuge zum Pressen und dann gelangt das Öl zum Wasserabscheider und das Endprodukt ist das reine Olivenöl.

Olivenauffangbehälter

Olivenreinigung

Olivenbrei

Olivenöl

Wikipedia: Olivenöl
Bei unserem Olivenhain kommt kein Düngermittel zum Einsatz auch die Olivenfliege wird nicht mit Chemie bekämpft. Somit kann man unser Olivenöl als biologisch bezeichnen und wir wissen genau was auf unseren Tisch kommt!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.